Aktuelle Informationen

Das Steuerrecht und die Steuerrechtsprechung sind in ständiger Bewegung begriffen. Dabei reicht es oft nicht aus sich nur über geänderte Gesetzestexte, höchstrichterliche Urteile und Verwaltungsanweisungen zu informieren. Gerade die letzten Jahre haben gezeigt, dass beim Steuerpflichtigen und dessen Beratern dringender Anpassungsbedarf aufgrund sich wandelnder Rahmenbedingungen besteht. Hierbei haben sich insbesondere das BMF-Schreiben zu den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) und die Anforderungen an die Führung eines Kassenbuchs hervor getan. Die zu diesen Themen bereit gestellten Informationen sind für den Unternehmer-Mandanten Pflichtlektüre, so mühsam deren Studium auch sein mag. Dem Leser werden sich Fragen aufdrängen müssen, die am zweckmäßigsten in einem persönlichen Gespräch mit Ihrem Berater zu klären sind.

Neben Themen, die es aus aktuellen Anlässen zu beachten gilt, gibt es natürlich auch Dauerbrenner deren Aktualität nie vergeht. Als Beispiele seien genannt die Privatnutzung von unternehmerischen PKW, das Führen eines Fahrtenbuchs, Fragen zum häuslichen Arbeitszimmer und die Angaben einer ordnungsgemäßen Rechnung im Sinne des Umsatzsteuer-Gesetzes. Auch bei diesen immer aktuellen Themen herrscht natürlich kein Stillstand. Auch sie sind von stetigen Veränderungen gekennzeichnet.

Die folgende Auswahl unserer Informationen umfasst nur einige der nach unserer Meinung wichtigen Themen mit Bedeutung für einen größeren Kreis der Steuerpflichtigen.

Wir informieren Sie gerne individuell zu Ihren Fragen und finden die für Sie passenden Lösungen.

  • Homeoffice
  • Mindestlohn
  • Kurzarbeitergeld
  • Weitere Merkblätter und Checklisten...
  • Energetische Sanierung nach § 35c EStG
  • Sonderabschreibung nach § 7b EStG
  • Überbrückungshilfe III & Neustarthilfe
  • Überbrückungshilfe II & November-/Dezemberhilfe
  • Brexit & Umsatzsteuer
  • Weitere Merkblätter und Checklisten...

Für alle Steuerzahler



Für Gründer und Unternehmen



Für Arbeitnehmer



Für Immobilienbesitzer




Kurz Erklärt


Investitionsabzugsbetrag: Ausgaben absetzen, bevor Sie sie getätigt haben
Videosymbol

Kosten für die Anschaffung beweglicher Wirtschaftsgüter können Sie bis zur Hälfte bereits 3 Jahre vor der Anschaffung geltend machen und so schon jetzt Ihre Steuerlast senken. Möglich macht das ein Investitionsabzugsbetrag. Wie Sie ihn nutzen, erfahren Sie in diesem Video.

Datenschutzhinweis

TOP